Spacer
Shadow
logo StyleSmall StyleMid StyleBig Sitemap Kontakt Route
Shadow
Shadow Shadow Shadow
Spacer

Das Haus zum Fels im Überblick

Hier können Sie sich sofort über unsere Einrichtungen informieren: Rufen Sie uns einfach an, nutzen Sie weitere Kontaktmöglichkeiten, oder schauen SIe sich die einzelnen Häuser schon einmal auf der Website an...

  Bretzfeld-Sbb
Tel: 07946-98111-0
KontaktHaus
   
  Eberstadt
Tel: 07134-91847-0
KontaktHaus
   
  Flein
Tel: 07131-59817-0
KontaktHaus
   
  Heilbronn
Tel: 07131-6230-0
KontaktHaus
   
  Öhringen
Tel: 07941-3078
KontaktHaus
   
  Ambulant
Tel: 07134 9199-105
Informationen
   
  Bauprojekt Südbahnhof
Verfolgen Sie unser neues
Projekt mit: (Fotos) ...
   
  Die Pflegestärkungsgesetze
Informieren Sie sich!
Spacer Helmut Dengel

Liebe Freunde des Haus zum Fels,

Weihnachten und das Jahr 2017 stehen vor der Tür. Die meisten Monate des Jahres 2016 sind bereits Vergangenheit.
Egal, mit wem ich aktuell rede, immer wieder erhalte ich die eine Antwort: wie schnell doch die Zeit vergeht...
Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen frohe und gesegnete Feiertage und einen guten Start in das Jahr 2017. Manche Ihrer Wünsche und Hoffnungen werden sich erfüllen, manche Hoffnungen werden enttäuscht werden. Bei allem aber wünsche ich Ihnen, dass Sie Geborgenheit, Schutz und Zuversicht im Glauben, bei Ihrer Familie wie auch bei und mit Ihren Freunden erfahren.

Auf Seite 19 unserer Hauszeitung finden Sie ein bemerkenswertes Zitat unseres Altbundespräsidenten Gustav Heinemann. Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.
Das ist ein Kennzeichen unserer heutigen Zeit. Fast alles ist in ständiger Veränderung. Ich empfinde, dass wir nicht nur im Äußeren Veränderung benötigen. Auch ich selbst, jeder von uns, benötigt Veränderung. Angst soll der Zuversicht weichen, Einsamkeit soll zugunsten der Gemeinschaft aufgegeben werden, Zweifel sollen dem Glauben und dem Wissen weichen, nicht vergeben können darf in vergeben können, bzw. wollen umschlagen. Ganz stark erinnert mich das Heinemann Zitat an ein Wort aus der Bibel. Denn wer sein Leben erhalten will, der wird es verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's erhalten.

Auch im Pflegealltag stehen Veränderungen an. Pflegegrade statt Pflegestufen, ein neues Begutachtungssystem steht vor der Tür.
Ich lade Sie ein, einmal auf unserer Web-Seite nachzusehen. Hier halten wir einige Informationen darüber bereit.
Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff, der durch das Zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II) eingeführt wird, erfasst die individuellen Fähigkeiten der Pflegebedürftigen. Um zukünftig die Pflegebedürftigkeit einzuschätzen, wird in sechs Lebensbereichen der Grad der Selbständigkeit, also das Ausmaß, in dem die pflegebedürftige Person sich noch selbst ohne fremde Hilfe versorgen kann, eingeschätzt. Mit dem neuen Begutachtungsassessment (NBA) ist dazu ein umfassender, pflegewissenschaftlich fundierter Begutachtungsansatz geschaffen worden.
Gern können Sie bei unseren Pflegedienstleitungen und Wohngruppenleitungen Fragen stellen. Sie geben Ihnen bereitwillig Auskunft.

Ich wünsche Ihnen besinnliche Feiertage

Ihr Helmut Dengel

Spacer

"Gepflegtes Leben"

Cover Hauszeitung
Klicken Sie auf das
Cover, um in den
Ausgaben unser
Hauszeitung zu
stöbern.

 

Losungen



Elia sprach: Wie lange hinkt ihr auf beiden Seiten? Ist der HERR Gott, so wandelt ihm nach, ist's aber Baal, so wandelt ihm nach.
1.Könige 18,21

Jesus sprach: Niemand flickt einen Lappen von neuem Tuch auf ein altes Kleid; sonst reißt der neue Lappen vom alten ab und der Riss wird ärger.
Markus 2,21

 

 


Spacer