Spacer
Shadow
logo StyleSmall StyleMid StyleBig Sitemap Kontakt Route
Shadow
Shadow Shadow Shadow
Spacer

Das Haus zum Fels im Überblick

Hier können Sie sich sofort über unsere Einrichtungen informieren: Rufen Sie uns einfach an, nutzen Sie weitere Kontaktmöglichkeiten, oder schauen SIe sich die einzelnen Häuser schon einmal auf der Website an...

  Bretzfeld-Sbb
Tel: 07946-98111-0
KontaktHaus
   
  Eberstadt
Tel: 07134-91847-0
KontaktHaus
   
  Flein
Tel: 07131-59817-0
KontaktHaus
   
  Heilbronn
Tel: 07131-6230-0
KontaktHaus
   
  Öhringen
Tel: 07941-3078
KontaktHaus
   
  Ambulant
Tel: 07134 9199-105
Informationen
   
  Fortbildung
(coming soon ...)
   
  Bauprojekt Südbahnhof
Verfolgen Sie unser neues
Projekt mit: (Fotos) ...
Spacer Helmut Dengel

Liebe Freunde des Haus zum Fels,

das Richtfest am 1. Juli 2016 für die neue Einrichtung in Heilbronn liegt schon ein paar Tage zurück. Ich will mit meinem Leitwort für unsere Hauszeitung meine Rede beim Richtfest teilweise aufleben lassen.

Der tiefe Sinn der zitierten Geschichte kann uns im Alltag begleiten.

Die Werkzeuge des Tischlers waren zu einer Besprechung zusammengekommen. Der Hammer wurde zum Leiter gewählt. Doch schon bald musste er von den anderen Werkzeugen hören, dass er sein Amt niederlegen soll, da er zu grob und zu lärmend sei.
Mit gekränkter Miene bemerkte der Hammer: Dann muss auch der Hobel gehen. Seine Tätigkeit ist immer zu oberflächlich.
Schön, sprach der Hobel, dann wird auch der Bohrer gehen müssen. Er ist als Persönlichkeit so uninteressant und leistet niemals aufbauende Arbeit.
Der Bohrer meinte beleidigt: Gut, ich gehe, aber die Schaube auch. Man muss sie immer drehen und drehen, bis man mit ihr zum Ziel kommt.
Wenn ihr wollt, gehe ich, sprach die Schraube gekränkt, aber der Zollstock ist noch viel ärgerlicher. Er will über alles urteilen, und alle müssen sich nach ihm richten. Der Zollstock klagte daraufhin über das Schmirgelpapier: Solch raue Manieren wollen wir nicht, und immer die Reibereien mit anderen Leuten gefallen uns nicht. Während sich die Werkzeuge beklagten und übereinander entrüsteten, trat der Tischler in die Werkstatt, band sich die Schürze um und fing an, mit all den Werkzeugen zu arbeiten - und er schuf etwas sehr Schönes.

Wie oft arbeiten, leben wir gegeneinander statt miteinander. Wie oft reden wir übereinander statt miteinander. Unser aktueller Bau lehrt mich das.
Das gute Miteinander, das Hören aufeinander, das Arbeiten nach Plan bringen gute Ergebnisse und realisieren das Geplante.

Fangen wir gemeinsam an, unseren Familienmitglieder, unsere Kollegen, unseren Partnern und Freunden mehr an Wertschätzung zu geben. Das Miteinander wird gepflegter, leichter und wird geprägt sein von gegenseitiger Achtung.

Ich wünsche Ihnen gute Sommertage, erholsame Urlaubstage und gute Begegnungen.

Ihr Helmut Dengel, Haus zum Fels

Spacer

"Gepflegtes Leben"

Cover Hauszeitung
Klicken Sie auf das
Cover, um in den
Ausgaben unser
Hauszeitung zu
stöbern.

 

Losungen



Gott der HERR machte aus Erde alle die Tiere auf dem Felde und alle die Vögel unter dem Himmel und brachte sie zu dem Menschen. Und der Mensch gab einem jeden seinen Namen.
1.Mose 2,19.20

Verkauft man nicht fünf Sperlinge für zwei Groschen? Dennoch ist vor Gott nicht einer von ihnen vergessen.
Lukas 12,6

 

 


Spacer